Schöne Ferien!

Am 5. Juli 2012 fand unser schon berühmtes Abschlussfest statt.Das Publikum war begeistert. Mit schmissigen  Liedern und lustigen Gedichten haben wir das Schuljahr ausklingen lassen. Selbstverständlich haben wir auch unsere bunten Luftballons steigen lassen. An jedem Luftballon hing ein Herzenswunsch und unsere Adressen. Vielleicht bekommen wir ja einen Gruß zurück? Wir möchten uns besonders bei den Bäuerinnen vom Weerberg bedanken. Sie haben wie schon in den Vorjahren für eine herzhafte und süße Jause gesorgt! Vergelt´s Gott!

Von den Männern der 4. Stufe müssen wir uns leider verabschieden. Bleibt so mutig, neugierig, hilfsbereit, witzig, höflich und liebenswert wie wir euch kennengelernt haben. Es war schön, ein Stück weit Begleiter in eurem Leben sein zu dürfen.

Florian, Marco, Fabian, Julian, Nico, Marcel, Michael, ihr werdet euren Weg gehen!

Viel Glück dazu!

Wir wünschen allen Freunden

der VS Innerweerberg

einen schönen und erholsamen Sommer!

 

Hallo, Herr Pfarrer!

Heute (30. 4. 2012) haben wir einen neuen Lesegast willkommen geheißen. Unser Pfarrer Herr Hans-Peter Schiestl hat uns eine wunderschöne Geschichte mitgebracht. Er hat uns von einem rosaroten Säckchen vorgelesen in dem wir unsere schönen Gedanken hineinlegen können. Auf dieses Säckchen müssen wir gut aufpassen. Aber er hat uns auch von einem schwarzen Säckchen mit traurigen Erinnerungen erzählt.

Die schwarzen Säckchen können wir immer wieder einmal wegwerfen!

Anschließend hat jeder sein eigenes rosarotes Säckchen gebastelt. Zu Hause überlegen wir uns wunderschöne Gedanken

für unser rosa Säckchen!

Vielen Dank für deinen Besuch, Herr Pfarrer!

 

Kleine Besucher

Am 27. 4. 2012 haben uns die nächsten „Ersterler“ besucht. Markus hat sie mit seinem Bus zu uns gebracht. Wir haben gemeinsam gespielt und gebastelt. Außerdem haben die Kinder der 1. Stufe unsere kleinen Gäste durch die Schule geführt. Nun kennen sie sich im Schulhaus schon recht gut aus. Später haben uns die Kinder der 2. Stufe mit einer gesunden Jause verwöhnt. Fein, dass ihr bei uns wart, Brigitta, Noah, Kilian, Bianca und Jonas!

 

Gesunde Ernährung!

In der Woche vor den Osterferien hat sich am Weerberg alles um das Thema Gesundheit gedreht. Im Centrum war sogar eine richtige Gesundheitsstraße aufgebaut. Dort konnten sich alle großen und kleinen Weerberger informieren. Am Freitag werden wir bei der Abschlussveranstaltung im Centrum unseren Vitaminsong vorsingen.

Am 29. 3. war Marie vom Avomed bei uns. Sie hat auch Bruno mitgebracht. Die beiden haben uns alles über gesunde Ernährung erzählt.

Vielen Dank für den netten Besuch!

Märchenstunde mit liebem Besuch

Am Mittwoch hat uns eine Mama besucht um uns einMärchen vorzulesen. Monika Winderl, die Mama von Johannes, hat uns mit einer lustigen Geschichte überrascht. Sie hat ein unbekanntes Märchen von den Gebrüdern Grimm ausgesucht.

Im „Kopfkino“ haben wir die Abenteuer vom „Armen und vom Reichen“ erlebt. Anschließend haben wir mit unserem Schutzengel ein märchenhaftes Kreuzworträtsel gelöst!

Vielen Dank,, Moni!

Märchenstunde 3

Am 13. 3. 2012 haben uns unsere Schutzengel wieder mit einem Märchen von den Gebrüdern Grimm überrascht. Sie haben uns „Die drei Federn“ vorgelesen. Nico hat uns erzählt, dass es sogar sein Lieblingsmärchen ist.

Kleine Ersthelfer

Am 8. März haben uns Manuela und Melanie vom Roten Kreuz besucht. Sie haben in einer Stunde richtige kleine Ersthelfer aus uns gemacht.

Die Kinder der 1. und 2. Stufe können nun Verletzte gut verbinden.

Die Buben der 3. und 4. Stufe durften sogar bei einer Puppe eine richtige Herzmassage mit Beatmung trainieren!

Im Notfall kann unser neues Wissen lebensrettend sein!

Märchenstunde Nummer 2!

Heute, am 8. 3. 2012, ging die Märchenstunde weiter. Wir wissen schon, dass die Gebrüder Grimm mehr als 200 Märchen geschrieben haben! Einige kennen wir schon. Heute haben uns die Buben der 3. und 4. Stufe ein unbekanntes Märchen vorgelesen.

Über „Strohhalm,  Kohle und Bohne“ konnten wir sehr lachen!

Osterkerzen mit Elisabeth

Am 5. 3. 2012 hat uns eine alte Bekannte besucht. Frau Elisabeth Unterluggauer vom Kulturservice hat, schon wie in den Jahren zuvor, mit uns gebastelt. Heuer haben wir eine Osterkerze gestaltet. Außerdem haben wir mit Scherenschnitttechnik einen kleinen Untersetzer gemacht. Mit der Walze haben wir den Untersetzer grün gefärbt.

Alle Kerzen sind einzigartig und sehr schön geworden.

 Wir freuen uns schon auf ihren nächsten Besuch!

Gebrüder Grimm Nummer 1

In diesem Monat hören wir einiges von den Brüdern Grimm. Am 1. 3. 2012 haben uns die Kinder der 2. Klasse ein Märchen von den berühmten Brüdern vorgelesen: Das Waldhaus. Anschließend haben sie uns auch Fragen dazu gestellt. Wir sind schon gespannt, was wir in der nächsten Woche erfahren.

Kindersicherheitsolympiade

Heuer nimmt die gesamte VS Innerweerberg an der Kindersicherheitsolympiade teil.

Alle Kinder haben fleißig gebastelt.

Mit ihren Lehrerinnen Monika Schöser und Claudia Sponring haben sie einen coolen Rap gelernt:

 

Die Feuerwehr hier

Die Polizei da

Die Rettung dort

Das ist doch klar

Merk dir die Nummern da!

122 Polizei herbei!

133 – ist die Polizei!

144 – die Rettung kommt zu dir!

 

Bist du gut drauf,

dann lern sie auch!

Denn bringst du sie nicht her,

fällt dir das Leben schwer!

Schi heil am Hüttegg Lift!

Am 9. 2.2012 sind wir um 9 Uhr von Markus und Franz zum Hüttegg Lift geführt worden. Sportlich haben wir uns gleich die Schier angeschnallt und sind frei nach dem Motto „zwoa Brettln, a gführiger Schnee“ die Piste hinunter gewedelt. Auch die eisigen Temperaturen haben uns nicht gestört. Alle Schüler durften gratis mit dem Lift fahren! Vielen Dank, lieber Lois! Bei einer kurzen Rast haben wir uns im Gasthaus kurz aufgewärmt und unsere Jause verspeist. Mit roten Wangen haben wir gegen 12.30 Uhr wieder auf unser Privat-Taxi gewartet.

Wir möchten uns ganz besonders bei Markus und Franz bedanken!

Ohne euch wäre unser Schitag nicht möglich gewesen!

Vorhang auf!

Mit unserer Weihnachtsfeier haben wir unsere vielen Gäste in richtig heimelige Adventstimmung versetzt. Die vielen Gedichten, Liedern, Tänzen und Theaterstücken haben sie begeistert. Unsere Lehrerinnen haben lange mit uns geprobt. Viele von uns hatten richtiges Lampenfieber. Aber alles hat gut geklappt und wir haben viel Applaus bekommen!

Frohe Weihnachten!

Fleißige Helfer - Kinder helfen Kindern

Auch heuer haben die Kinder und Eltern der VS Innerweerberg wieder die fleißigen Engel unterstützt. Sie haben Spielsachen die zwar noch sehr gut erhalten sind aber nicht mehr gebraucht werden in schöne Päckchen gesteckt. Ein Helfer des Jugendrotkreuz hat die 48(!) Päckchen abgeholt und wird sie mit den Engeln zu Kindern bringen denen es nicht so gut geht.

In ihrem Namen möchte ich mich ganz herzlichen

bei allen bedanken!!!

Danke für die Einladung!

Die Volksschule Mitterberg hat uns am

16. 12. 2011 zu ihrer Weihnachstfeier eingeladen: Mawi hat trotz Stress für uns Taxi gespielt! Von den Liedern und den Geschichten waren wir verzaubert!!!

Vielen Dank an alle!

Lesegäste

Heuer werden uns immer wieder liebe Gäste vom Weerberg besuchen. Sie werden und von ihrem Beruf erzählen und uns aus Büchern vorlesen.

 

Am 2. 12. 2011 hat uns Christa Sponring vom Tunelhof besucht.

Sie hat uns kleine Christbaumpflänzchen mitgebracht. Auf ihrem Hof verkauft sie die prächtigsten Christbäume. Aus einem Buch hat sie uns vom Leben eines Tannenbaumes vorgelesen. Ihr mitgebrachtes Baumharz hat sie über einem Windlicht angezündet. Gleich hat es im ganzen Schulhaus richtig weihnachtlich geduftet! Anschließend haben wir glitzernden Weihnachtsschmuck gebastelt. Von Christa haben wir einen kleinen Tannenbaum bekommen. Sogleich haben wir ihn mit unseren Kugeln geschmückt. Weihnachnahten kann kommen!

Der kleine Muck

Am 23. 11. 2011 sind wir mit der VS Mitterweerberg ins Landesjugendtheater nach Innsbruck gefahren. Wie schon in den letzten Jahren haben wir uns sehr auf das Musical gefreut. Heuer waren wir auf das Märchen

„ Der kleine Muck“ gespannt. Der Held der Geschichte hat uns gezeigt, dass auch kleine Leute große Abenteuer erleben können!

Schutzengel

Schon im September haben wir unsere Schutzengel bekommen.

Sie werden uns begleiten und uns zur Seite stehen.

Mit ihnen werden wir immer wieder lesen, basteln, singen und spielen.

Alles Käse????

Am 16. 9. 2011 waren wir in der Käserei Lieb am Weerberg eingeladen. Thomas, der Chef persönlich hat uns durch seinen Betrieb geführt. Fast alles läuft automatisch. Trotzdem müssen fleißige Arbeiter dafür sorgen, dass der Graukäse vom Weerberg immer die gewohnt gute Qualität hat. Wir durften bei der Molke kosten. Von diesem Getränk waren nicht alle begeistert! Im Anschluss hat uns Thomas mit einer köstlichen Jause verwöhnt.

Vielen Dank für diesen besonderen Vormittag!

Schulbeginn

Heuer haben wir das Schuljahr am 7. 9. 2011 begonnen.

Insgesamt besuchen unsere Schule heuer 28 Kinder.

Zusammen gestalten wir das Jahr nach unserem

 

Schulmotto Gemeinsam miteinander

Frohe Ferien!

Am 7. 7. 2011 haben wir bei herrlichem Sommerwetter unser Schulschlussfest gefeiert. Viele Verwandte, Freunde und Bekannte waren dabei. Wir haben Lieder gesungen und ihnen von unserem Schuljahr erzählt. Die Kinder der 3. und 4. Stufe haben unser Waldprojekt vorgestellt. Wie immer war der aufregendste Teil der, als wir die Luftballone steigen ließen. Heuer haben wir unsere geheimen Herzenswünsche in den Himmel fliegen lassen. Zum Abschluss haben wir alle noch einmal gemeinsam  unser Schullied gesungen.

Die Weerberger Bäuerinnen haben uns anschließend mit einem gesunden und köstlichen Buffet verwöhnt.

Ein guter Start in die wohlverdienten Ferien!

 

Neuer Name - gleiche Direktorin!

Am 20. 5. 2011 hat unsere Direktorin ihren Christof geheiratet. Außer ihrem Namen hat sich aber wirklich nichts verändert!

Alle Kinder, ihre Kolleginnen ( auch Birgit Schwaiger und Leo sind angereist ) und einige Mütter haben ihr am 19. 5. mit je einer wunderschönen weißen Rose und mit "herzlichen" Wünschen gratuliert. Sie hat sich sehr sehr gefreut und war auch sehr gerührt!

Unsere Direkorin heißt jetzt übrigens Vera Splechtna.

.

GRATULATION!

Am 16. 6. 2011 haben die Vierteler beweisen können, wie sicher sie auf ihren Fahrrädern unterwegs sind. Sie haben sich sehr gut vorbereitet und sich gut behelmt an alle Verkehrszeichen gehalten. Alle sind nun stolze Besitzer des ersten Führerscheins! Bitte passt nun immer selber gut auf euch auf!

Kleine Besucher ganz groß!

Am 11. 5. 2011 haben uns einige Kindergartenkinder besucht. Es waren aber nicht irgendwelche Kindergartler, sondern die Kinder unserer nächsten 1. Stufe! Angelina, Anna, Barbara, Theresa, Maximilian, Michael und Hannah haben sich die Schule und ihre zukünftigen Mitschüler ganz genau angeschaut!

Glänzende Osterkerzen

. Pünktlich vor Ostern hat uns Frau Elisabeth Unterluggauer am 4. 4. 2011 besucht. Mit ihr haben wir glänzende Osterkerzen gebastelt. Erst zeichneten wir mit kleinen spitzen Bleistiften wunderschöne Muster auf dünne Metallfolien. Anschließend befestigten wir unsere Kunstwerke mit kleinen Nägeln auf einer Kerze. Wie schon in den Vorjahren waren wir alle von den tollen Ideen und den Ergebnissen begeistert. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch von Elisabeth!

Kinderpolizei - auch wir können helfen

Am 15. 4. 2011 wurden wir zu richtigen kleinen Polizisten ausgebildet. Der große Polizist Philipp hat uns besucht und uns viel von seiner Arbeit erzählt.

Nun wissen wir, wie auch wir helfen und Erwachsene unterstützen können!

 

Auch wir können Ersthelfer sein!

Am 15. 3. 2011 haben uns Manuela und Thomas Gurschler von der Rettungsstelle Schwaz besucht. Wir durften den Rettungswagen ganz genau von Innen und Außen erforschen. Von der Sauerstoffmaske bis hin zu den Sterilisationstüchern haben wir alles kennengelernt. Außerdem wissen wir jetzt genau, wie man einen Notruf absetzt und wie man im Notfall zum Ersthelfer werden kann. Liebe Manuela, lieber Thomas, danke, dass ihr eure Zeit mit uns verbracht habt. Es waren zwei  tolle und abwechslungsreiche Stunden!

  

 

Aschenkreuz

Nach der lustigen Zeit hat uns unsere Religionslehrerin am Donnerstag nach Aschermittwoch ein wenig Ruhe gebracht. Wir wissen, dass wir zu den glücklichen Menschen gehören, die wirklich alles haben. Gerade deshalb möchten wir versuchen, ganz bewusst auf Dinge zu verzichten. Schaffen wir es, weniger zu naschen oder seltener vor dem Computer zu sitzen? Mit dem Aschenkreuz hat uns Annette auf die Fastenzeit eingestimmt.

     

 

Lustige Faschingszeit!

Am Faschingsdienstag haben sich wieder einmal viele lustige Narren in der Volksschule Innerweerberg getroffen.

Wilde Katzen, wunderschöne Feen, gefährliche Ninja Kämpfer, mutige Ritter und Polizisten und Sherifs, blutrünstige Piraten, ein cooles Girl, eine süße Meerjungfrau, ein Schutzengel, edle Prinzessinnen, ein tapferer Musketier und furchteinflösende Hexen verwandelten die Schule in einen bunten Festsaal.

Bei der Faschingsralley quer durch das Schulhaus mussten alle Kinder in Teams ihr Köpfchen und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Alle gaben ihr Bestes und konnten sich schließlich über tolle Preise freuen.

Für die Preise bedanken wir uns unter anderem bei der Raiba Weerberg sowie bei der Tyrolia Schwaz und Wattens.

Don Quichotte am Innerberg

Am 7. 3. hat uns das Mozartensemble Luzern besucht. Weil sie schon gute alte Bekannte sind, haben wir uns besonders gefreut. Und auch diesmal war es eine gelungene Stunde. Fast alle Kinder durften bei den Abenteuern von Don Quichotte mitspielen. Wir konnten schöne Damen mit Bärten, gewitzte Wirte und tapfere Helden sowie ihre Helfer auf der Bühne erleben. Für alle Schauspieler und Helfer gabs großen Applaus.

Wir freuen uns schon auf euren Besuch im nächsten Schuljahr!

Herzlich Willkommen!

Eine wunderbare Nachricht hat uns am 7. 1. 2011 erreicht:

"Hallo!

Mein Name ist Leo!

Ich wollte nicht mehr länger warten und heute noch ins Leben starten!"

Birgit Schwaiger ist Mutter eines Jungen geworden.

Die gesamte Familie Schwaiger ist wohlauf und freut sich sehr.

Wir freuen uns mit ihnen!

Weihnachtsfeier 2010

Auch heuer haben wir wieder fleißig für unsere Weihnachtsfeier geprobt. Alle Kinder, aber auch alle Lehrerinnen haben ihr Bestes gegeben. Ein bisschen Lampenfieber war natürlich auch dabei.

Besonders gefreut hat uns die Begeisterung und Freude unserer Gäste. Viele haben uns versichert, dass für sie ab unserer Feier Weihnachten beginnen würde.

Das Christkind ist dann auch bei der VS Innerweerberg vorbeigeflogen und hat Sitzbälle und Sitzsäcke dagelassen.

Nun werden unsere Lesestunden noch abwechslungsreicher.

 

Besonders bedanken möchte ich mich bei den Helfern des Christkinds:

- beim Hobbyclub Berghof

- bei der Feuerwehr Innerweerberg

- bei der TiLand Versicherung

- und bei den Eltern, die unsere Schule immer mit guten Ideen

und viel Engagement unterstützen.

Danke, liebe Claudia, fürs Organisieren!

Adventkreis Dezember 2010

Wie schon in den Jahren zuvor stimmt uns unsere Religionslehrerin Frau Annette Kerber mit netten Geschichten und Liedern auf Weihnachten ein. Einmal wöchentlich treffen wir uns alle um Maria auf ihrem Weg von der Verkündigung des Engels, über den Weg zu Elisabeth bis hin zu Jesu Geburt in Bethlehem zu begleiten.

Mit Kerzen ( Erleuchtung), Blumen ( Maria durch ein Dornwald ging) und goldenen Steinen (vor Freude strahlendes Herz) dürfen wir den Weg schmücken.

Angekommen!

21. 12. 2010

Heute sind wir mit Maria und Josef am Ende des Adventweges angekommen. Weihnachten ist nicht mehr weit!

 

Abschied von Birgit

Am 4. 12. 2010 ging unsere Kollegin und Freundin Birgit Schwaiger in Mutterschutz. Die Schüler und Lehrerinnen haben sich mit Blumen, Zeichnungen und vielen guten Wünschen verabschiedet. Wir freuen uns schon, wenn uns Birgit mit ihrem Baby im nächsten Jahr besucht.

Eine bunte Schule

Unsere Schule

 

Die Volksschule Innerweerberg liegt ungefähr 3km südwestlich von der Pfarrirche Weerberg.

Unterhalb der Straße findest du unser Schulhaus.

Wir haben es vor zwei Jahren mit bunten Bildern bemalt.

 

 

 

Es hat uns viel Spaß gemacht und auch Besucher finden unsere Schule nun sicher.

 

In zwei Klassenzimmern werden wir von unseren Lehreinnen unterrichtet.

Weil wir nur eine kleine Gemeinschaft sind, sitzen immer zwei Schulstufen zusammen in einem der beiden Räume.

 

So können wir jeden Tag erleben, wie wir miteinander füreinander da sein können.